was successfully added to your cart.

Aufschieberitis ist eine gefährliche Gewohnheit

Von 10. September 2017Barbaras Blog


Wenn die Menschen erkennen würden, wie viel Schmerzen sie sich und anderen durch die Aufschieberitis zufügen, würden sie sofort beginnen, aktiv und entschlossen ans Werk zu gehen. Fast jeder von uns hat seine Aufschieberitis-Themen. Sie sind eigentlich wie die Pest am Hals. Eine schlimme Gewohnheit.

​​Wenn wir diese Gewohnheit ändern, wird sich unser ganzes Leben ändern.

Warum also ist diese Gewohnheit so weit verbreitet? Es muss ein Gewinn dahinterstecken. Und der ist ein interessanter. Die Motivation hinter dem Aufschieben ist die Angst vor dem Scheitern verbunden mit dem Gefühl der Scham. Menschen schieben bewusst oder unbewusst Sachen auf, von denen sie annehmen, dass sie sie nicht gut genug können oder ihre Position, ihr Ansehen beruflich oder privat Schaden nimmt, wenn sie sie nicht schaffen.

Da ist es doch sicherer, die Angelegenheit aufzuschieben und externe Gründe für das Nicht-Vorwärts-Kommen verantwortlich zu machen, als einen Versuch zu wagen, dessen Ausgang ungewiss ist. Um das ganze abzufedern, stellen sich diese Menschen vor, sie seien schon am Ziel, weigern sich aber beharrlich, die Dinge zu tun oder zu lernen, die es zur Umsetzung braucht.

Es ist ein Teufelskreis. Er wird nie aufhören, solange Du nicht beschließt "Keinen Tag länger!" und dann eine Entscheidung triffst, alles zu tun, was es braucht, um Dein Ziel zu erreichen. Ja, ist unangenehm, unsicher,
man macht sich dadurch nicht nur Freunde, man muss seine Gewohnheiten ändern usw..

Wenn Du in Deinem alten Schema bleiben willst, ist die Alternative, dass Du Deine Ziele nicht erreichen wirst. Punkt. Gewürzt mit permanentem schlechten Gewissen und Schamgefühl. Das wird immer schlimmer, je älter Du wirst. Das ist keine Schwarzmalerei, sondern Fakt.

"Es gibt keinen unglücklicheren Menschen, als denjenigen, dessen einzige Gewohnheit die Unentschlossenheit ist." (William James)

Die Belohnung, wenn Du die Mühen auf Dich nimmst, ist das hingegen allemal wert. Das Gewissheit zu haben, Dinge zu schaffen, Herausforderungen bewältigen, eigenverantwortlich handeln zu können, finanziell sicher zu sein ohne sich auf immer auf einen anderen verlassen zu müssen. Und mit jedem Tag Konsequenz und Disziplin wird es in Deinem Leben leichter!

Ich hätte es alleine nicht geschafft. Ich hatte ab dem Jahr 2008 IMMER einen Coach an der Seite. Nicht irgendwelche, sondern Top-Leute aus den USA, die mir das beibringen konnten, was ich für die Durchführung meines Business-Traumes brauchte. Ich habe auch etliche Live-Seminare besucht, da ich um die Wirkung von diesen kenne. Nichts ist so effektiv, wie ein Live-Seminar. Das mache ich auch heute noch so.

Wenn Du als Frau in Deiner Karriere oder Deinem Geschäft weiterkommen möchtest, Dich aber Selbstzweifel, Ängste hindern, wenn Du keinen Plan hast, wenn Du intellektuell weißt, wo Deine Blockaden sind, Du aber trotzdem immer wieder darauf stößt, Du die Nase voll hast vom ewigen im Kreis drehen, dann musst Du (ja, müssen :-)!) auf den EGO-Day kommen. Ich kann diese Themen nur mit Dir gemeinsam lösen. Schiebe nicht mehr länger auf! Hol Dir Unterstützung! Jeder erfolgreiche Mensch hat mindestens 1-2 Coaches. Warum also nicht auch du?

EGO Day 22.9.2017 in Wien buchen

Ich verspreche Dir, dass dieses Seminar den Wendepunkt in Deinem Leben darstellt. Selbstverständlich nur, wenn Du bereit bist und wirklich willst.

Ich hoffe, Du nimmst mir meine Direktheit nicht krumm. Manchmal braucht es etwas stärkere Worte, um aufzurütteln :-).

Alles Liebe und einen schönen Sonntag noch!

Deine Barbara

PS: Ein Ticket kostet 127,00. Warum so günstig für ein 10 Stunden Seminar? Ich möchte, dass Du mich und meine Arbeit kennen lernst und das alles ohne finanzielles Risiko.
PSPS. Wenn der Tag Deine Erwartungen nicht übertrifft, komm am Ende der Veranstaltung zu mir und Du bekommst Dein Geld zurück.

Und was meinst Du? 2 Kommentare

  • Stimmt..... da ist was dran. Es gibt ein Ding, das ich immer vor mir herschiebe.... und ich wusste nicht warum..... klar, logisch, ich habe Angst damit zu scheitern..... also ich mach das jetzt einfach.
    Herzlichen Dank und liebe Grüße
    Barbara

  • Sylvia Simak sagt:

    Das ist sowas von wahr ..... grrrrrr ! 🙄😳Und wenn man dann am erledigen ist , denkt man : warum hab ich das nicht schon läääääängst gemacht ...... es fühlt sich sooooo guuuuut an ! 😍👍

Dein Kommentar ...