was successfully added to your cart.

Mein Lehrmeister in Krems 2

Von | Barbaras Blog | 5 Kommentare

Das ist er. Ein zehnstöckiges Hochhaus. Hineingepappt an einer Stelle, wo niemand jemals gedacht hätte, dass ein Hochaus hinpassen würde. Direkt davor, fast nicht mehr sichtbar, mein Zuhause.

Als ich vor 2 Jahren nach Krems zog, habe ich bei der Wohnungssuche alles was nur möglich war im vorhinein abgeklärt. Da war meine Bungalow-Wohnung die letzte ganz oben in der nett gestalteten Anlage. Uneinsichtig, absolut ruhig, ausreichend sonnig. Mein Kind konnte bei der Tür rauslaufen und war auf einer kleinen "G´stettn" mit angrenzendem bewaldetem Steilhang. Also quasi perfekt. Beste Wertanlage obendrein.

Und dann das. Feng Shui-technisch der Supergau. Sonnen-technisch der absolute Niedergang. Meine Privatsphäre besteht nun aus 41 Wohneinheiten, falls sie bei der Dunkelheit, die der Klotz wirft, etwas sehen können. Abgesehen von zwei Jahren Baulärm, direkt neben meiner Tür.

Warum genau dieser Wahnsinn mir es ermöglicht, jeden Tag glücklicher und zufriedener zu sein und warum ich das Hochhaus als meinen besten Lehrmeister bezeichne, erzähle ich demnächst hier.