was successfully added to your cart.

Mit Yoga gute Samen pflanzen!

Von 3. August 2014Barbaras Blog

Yoga in Italien

Das beste Karma kann man pflanzen, wenn man anderen das gibt, was man selber haben möchte. Noch besser ist es, wenn man anderen BEIBRINGT, wie sie sich alles, was sie haben wollen selber erschaffen können. Regelmäßig Yoga zu machen ist nach wie vor eine Challenge für mich. Also müssen richtig gute Samen her... Im Urlaub hatte ich riesiges Glück: Die Menschen, die neben mir wohnten, sahen, wie ich die Matte ausrollte. Und wollten gleich mitmachen! Ich war also für 2 Wochen lang Yoga-Lehrerin... besser geht´s doch nicht, oder? Wie siehst Du das?

Und was meinst Du? 3 Kommentare

  • Renate Hotz sagt:

    Hi Barbara! Das mit dem Yoga ist auch noch eine Herausforderung für mich. Ich lerne zwar nur Menschen kenne in letzter Zeit die Yoga machen, aber so recht gelingen will es mir noch nicht. Aber ich sehe es als ein Zeichen dass ich es brauche, da rund um mich alle Yoga machen. Also dieser Samen muß bei mir noch wachsen. glg Renate
    PS: Wie hast Du das mit dem Yoga in den Griff bekommen?

    • Um Dich zu beruhigen: ich habe es bis jetzt meiner Meinung nach noch gar nicht in den Griff bekommen. Ich schaffe es 2-3/Woche. Tatsächlich sollte ich 6 mal pro Woche meinen abschauenden Hund machen. Suche Dir eine Yoga-Gruppe und mache mindestens einmal in der Woche im Team Yoga. Gib nicht auf und bleibe dran. Das dauert seine Zeit (wenn nicht sogar Jahre :-)).

Dein Kommentar ...